TS Frechen wählt neuen Vorstand

Neuer Vostand (v.l.) Hans Günter Eilenberger, Sonja Kummrow, Angelika Falk-Stiller und Kevin Oberlack

Nahezu einstimmig wurde der gesamte Vorstand mit Hans Günter Eilenberger als 1. Vorsitzenden und Sonja Kummrow als 2. Vorsitzende wieder gewählt.

Angelika Falk-Stiller ist wiederum Schatzmeisterin. Anstatt Dr. Konstantinos Masmanidis wurde der 24jährige Kevin Oberlack gewählt. Masmanidis ist beruflich so stark beansprucht, dass er die Geschäftsführung schweren Herzens abgeben musste. Als Zeugwart fungiert weiterhin Thomas Mörs.

In seinem Rechenschaftsbericht forderte Hans Günter Eilenberger eine Anpassung der Sportstätten der Stadt Frechen an die steigende Bevölkerungsentwicklung.

„Auch beim Sport muss die Anzahl der städtischen Sportstätten mit der Einwohnerzahl Schritt halten.“

Ständig müssen unsere Hallen saniert werden und fallen für die Sportler längere Zeit aus. Vor lauter Notplänen ist eine  kontinuierliche Hallennutzung äußerst schwierig!

„Das gilt auch für andere große Frechener Vereine“, klagt Eilenberger.

Er warnt auch davor, das Thema Sportstättengebühren wieder aufzurufen. Es würden dann einige Sportvereine um ihre Existenz gebracht.

Jubilare der TS FrechenKlassenaufstieg und Jubiläum wurden auch lautstark gefeiert. Monika Bock und SabineMöller wurden für 25 Jahre Mitgliedschaft im TS geehrt.

Die goldene Nadel erhielten für 40 Jahre TS-Frechen Fritz Heinzdorf, Wilfried und Doris Harf sowie Doris Stolz.

Auf eine 50jährige Mitgliedschaft mit vielen sportlichen Erfolgen und Funktionen für den Verein können Hedwig Maxrath und Bernd Kappes zurükblicken.

U16 Basketball Jugend Regionalliga MeisterEine Vereinsmedaille erhielten schließlich die frisch gekürten U16-Basketball-Regionalliga Meister, die jetzt in die NRW Liga aufsteigen möchten. Zur Feier des Tages erschienen alle U16-Meister kurzgeschoren zur Veranstaltung.