Erfolge für TS-Leichtathletinnen bei Deutschen Seniorenmeisterschaften

IMG_1725Sehr erfolgreich verliefen Deutschen Seniorenmeisterschaften der Leichtathleten vom 8.-10. Juli im Thüringischen Leinefelde für die Seniorinnen der TS Frechen. An allen drei Tagen herrschte super Leichtathletikwetter für die über 1200 Teilnehmer, ausgenommen der teilweise starke Gegenwind auf den Sprintstrecken, der schnellere Zeiten verhinderte.
Die TS-Athletinnen konnten sich über zwei Medaillen freuen. In der 4×100 Meter Staffel der W 60 mit der Startgemeinschaft Pulheim-Solingen-Frechen, gewann Annette Roder mit neuer Deutscher Jahresbestzeit von 66,29 Sekunden die Goldmedaille. Außerdem qualifizierte sie sich nach den Vorläufen für den 100 Meter Endlauf und belegte in 16,08 Sekunden einen guten Fünften Platz. Am nächsten Tag startete sie noch im 200 Meter Lauf und wurde hier Siebte.
Ganz überraschend über eine Medaille freuen konnte sich Ines Hock. Erstmals am Start bei einer Deutschen Meisterschaft steigerte sie ihre Bestzeit im 5000 Meter Lauf auf 21:05,17 Minuten und wurde hier Fünfte. Im tags darauf folgendem 1500 Meter Lauf lief sie noch einmal Bestzeit, 5:43,46 Minuten und überraschend zur Silbermedaille. Beide Zeiten sind auch neuer Vereinsrekord.
Bei den Werferinnen der W 75 waren alle, auch teilweise ehemalige Spitzenwerferinnen mit Rang und Namen am Start. Im Kugelstoßen übertraf Gertrud Heinsdorf erstmals die 8 Meter und belegte mit 8,05 Meter den siebten Platz und im Diskuswerfen kam sie auf den achten Platz.
Dies waren für die aktiven Sportlerinnen und auch Betreuerin, sowie Staffelersatzläuferin Annegret Harttrath erfolgreiche und spannende drei Tage. Jetzt heißt es sich vorbereiten auf den Deutschen Team Endkampf Anfang September in Essen.