Unsere Leichtathletik-Saison 2018

Auch im Winter sind die Leichtathleten aktiv. Neben dem Training in der Halle und im Kraftraum finden in der Halle auch Meisterschaften statt.

Bei den Deutschen-Hallen und Winterwurfmeisterschaften in Erfurt vertrat Gertrud Heinsdorf die TS Frechen. Im Diskuswerfen der Altersklasse W75 wurde sie Vizemeisterin und hatte einen optimalen Start in die Wettkampfsaison 2018.

Gertrud Heinsdorf

Der erste Freiluft-Wettkampf waren die Nordrhein-Langstreckenmeisterschaften in Menden. Hier begann für Ines Hock eine erfolgreiche Saison mit dem Titel im 5000m-Lauf.

Beim Frechener Frühlingslauf wurde sie wieder Stadtmeisterin über 10km. Aber auch die Läuferinnen im 5km-Lauf haben die Turnerschaft super vertreten: Monika Candan erzielte den 1. Platz in der W35, Anke Lutz den 10. Platz in der W45 und Katharina Henschek den 2. Platz in der W65.

Am 18.5. fand im Stadtsaal die Sportler-Ehrung der Stadt Frechen statt. Auch hier waren die Sportlerinnen der TS dabei und wurden für erfolgreichen Platzierungen der vergangenen zwei Jahren bei den Landes- und Deutschen Meisterschaften geehrt. Auf diesem Wege möchten wir uns noch mal ganz herzlich bei der Stadt und den Mitarbeitern des Sportamtes für den gelungenen Abend bedanken. Besonders angetan waren alle vom dargereichten Büffet.

Bei den nächsten anstehenden Wettkämpfen herrschten immer hochsommerliche Temperaturen, was für die Sprinter und Werfer angenehm, aber für die Langläufer manchmal eine Qual war.

Bei den Nordrhein Meisterschaften am 30.05. in Mönchengladbach war die TS mit einem kleinen Team am Start. In der Klasse W60 wurde Annette Roder im 100m-Sprint Vizemeisterin, ebenso wie Angelika Hensgen bei der W65, die nach 14 Jahren Wettkampfpause wieder im Trikot der TS dabei war. Leider verletzten sie und auch Annegret Harttrath sich beim Einspringen zum Weitsprung auf einer nicht meisterschaftswürdigen Anlage, sodass der Traum, mit der 4x100m-Staffel die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften zu erreichen, nicht in Erfüllung ging.

Mannschaft TS Frechen bei den Nordrhein Meisterschaften

Einen kompletten Satz der Medaillen konnte Ines Hock mit nach Hause nehmen. Nordrhein-Meisterin wurde sie in der W55 im 1500m-Lauf, Vizemeisterin im 5000m-Lauf und Dritte im 800m-Lauf.

Ines Hock bei der Siegerehrung

Bei den Deutschen Meisterschaften, die in diesem Jahr in unserem Landesverband vom 29.6. bis 1.7. in Mönchengladbach stattfanden, waren die Athletinnen der TS mit einer größeren Gruppe dabei.

In der W60 verpasste leider Annette Roder über 100m knapp den Endlauf. Dies gelang aber Angelika Hensgen in der W65 und sie belegte einen sehr guten 6. Platz.

In den stark besetzten Feldern der Werferinnen belegte Elke Timm im Diskus und Speerwerfen der W70 jeweils den 7.Platz und Gertrud Heinsdorf im Diskuswerfen der W75 einen 5. Platz.

Dreimal auf dem Treppchen stand wiederum Ines Hock. Sie wurde Vizemeisterin über 5000 Meter, sowie zweimal Dritte im 800- und 1500m-Lauf, jeweils mit persönlicher Bestleistung und Vereinsrekord.

Gisela Stecher hatte nach den Deutschen Meisterschaften ihr Amt als Seniorenwartin des Deutschen Leichtathletik-Verbandes aufgegeben und hat jetzt wieder Zeit, um auch an Wettkämpfen teilzunehmen. Bei den Deutschen Wurf-Mehrkampfmeisterschaften in Zella-Mehlis belegte sie im Wurf-Fünfkampf in der W75 einen tollen 2. Platz.

Die Seniorinnen und Senioren der TS Frechen gemeinsam mit ihrem Trainer Karl Heinz Klette können auf eine erfolgreiche Saison 2018 zurückblicken.

Herzlichen Glückwunsch an alle Sportlerinnen und Sportler für die tollen Leistungen und Karl-Heinz Klette für seine langjährige Arbeit.