Fortbildung bei der TS

[Triggerwarnung]

Liebe Mitglieder,

seit Ende 2020 haben wir es schon geplant. Wegen Corona haben wir nun bis Juni 2021 gewartet. Die Veranstaltung war online… Hierbei handelt es sich um unsere Präventionsschulung mit dem Thema „sexualisierte Gewalt gegenüber Kindern und Jugendlichen“. Das Angebot richtete sich an alle Trainer: innen unseres Kinder- und Jugendbereichs.

Doch wieso hat sich die TS-Frechen dazu entschieden?

Mithilfe eines kontinuierlichen Weiterbildungsangebots erhoffen wir uns eine bestmögliche Qualifikation unserer Trainer: innen voranzutreiben und ein Professionalität auch im Ehrenamt zu ermöglichen. Zudem spielt das Thema „sexualisierte Gewalt“ heutzutage eine immer größer werdende mediale Rolle, die wir nun auch in unseren Verein tragen wollen.

In dieser Präventionsveranstaltung wurden unseren Trainer: innen im Kinder- und Jugendbereich wichtige Kompetenzen und Handlungsmöglichkeiten vermittelt, um im Ernstfall angemessen reagieren zu können. Gleichwohl soll mithilfe dieses Know-Hows der Extremfall vorbeugend vermieden und frühzeitig erkannt werden können. In Anbetracht der besonderen Größe unseres Angebot für Kinder- und Jugendliche ist es uns wichtig dieses Thema in der TS-Frechen aufzugreifen und weiter zu behandeln. Zukünftig wird es auch weitere Weiterbildungsmöglichkeiten für unsere Ehrenamtler: innen geben.

Wie geht es nun weiter?

In Folge der Veranstaltung haben wir Vereinsintern eine Arbeitsgruppe aus freiwilligen Trainer: innen gebildet, die sich in den nächsten Wochen und Monaten um ein Kinderschutzkonzept zu entwickeln. Dieses soll Kindern, Jugendlichen, Eltern und auch unseren Trainer: innen eine Hilfe bieten, wie in solchen Situationen zu handeln ist und welche wichtigen Schritte einzuhalten sind. Zudem soll es zukünftig eine/n vereinseigene/n Ansprechpartner: in geben, an den/die sich alle Mitglieder und Trainer: innen wenden können.

Das entsprechende Kinderschutzkonzept wird nach Fertigstellung hier auf der Website veröffentlicht und für alle zugänglich gemacht.

Auch jetzt gilt:

Wende dich bitte im Falle eines Vorfalls an deine entsprechenden Trainer: innen und lass dir dort helfen! Alternativ können auch andere Trainer: innen angesprochen werden, oder unsere Geschäftsstelle.

Im Zweifel kann hierbei auch das bundesweite Hilfetelefon für sexuelle Gewalt angerufen werden. Das Hilfetelefon ist unter der Rufnummer 0800 22 55 530 erreichbar.

Schau auch gerne hier vorbei: https://familienportal.de/familienportal/lebenslagen/krise-und-konflikt/krisetelefone-anlaufstellen#anchor-link-3-124544